width:

Dieses Attribut bestimmt die BREITE eines Elements. Sie kann in fast allen Tags, welche in unterschiedlicher Breite dargestellt werden können (z.B. <img>, <div>, <li>, <p>, etc.), Verwendung finden. Die Standardeinheit ist Pixel.

height:

Dieses Attribut bestimmt die HÖHE eines Elements. Der Einsatz ist dem width-Attribut gleich.

src:

Verweist auf einen gültigen Pfad. Meist zum Einbetten oder zur Integration von Objekten/ anderen Dokumenten. Bestandteil des <link>-Containers, sowie <img>.

class:

Ermöglicht die Definition von Klassen. Ideal für Anfänger zum Aufruf von CSS-Sytledefinitionen. Der Klassenname wird dabei entweder im HEAD-Bereich definiert oder in einem augelagerten Dokument.

style:

Hier können CSS-Eigenschaften DIREKT im HTML-Dokument integriert werden.

align:

Das align-Attribut richtet das gewünschte Objekt aus. Es ist zwar laut W3C-Konsortium als deprecated (=veraltet) eingestuft, aber ist dennoch weit verbreitet.

valign:

Das Pendant zum allign-Attribut.

id/ name:

Weist dem Element eine EINDEUTIGE Identifikation zu. Sehr sinnvoll in der Kombination mit JAVASCRIPT zur Anwendung von Effekten.

Wir weisen Sie an dieser Stelle darauf hin, dass viele der hier dargestellten Attribute ebenfalls über eine parallele CSS-Eigenschaft verfügen. Ob Sie die Eigenschaft im jeweiligen TAG definieren oder mittels CSS ist in der Regel egal. Eine Auslagerung in eine externe CSS-Datei ist der Übersichtlichkeit wegen dennoch anzuraten. Im Laufe der Zeit lernen Sie auch besser einzuschätzen, welche Attribute in TAGs verwendet werden MÜSSEN und/ oder welche Attribute NUR über CSS zu realisieren sind.